© Pixabay

Pappenfabrik-Mitarbeiter bekommen Kündigungspapier

Einen Schlag in die Magengrube müssen die Mitarbeiter der Riedenburger Pappenfabrik verkraften.
Sie haben von ihrem Arbeitgeber die Kündigung bekommen.
Denn die Fabrik wird zum 31. Dezember geschlossen, berichtet die Mittelbayerische Zeitung.
Davon sind 14 Menschen betroffen.
Der Riedenburger Bürgermeister bedauert das, freut sich aber gleichzeitig für die Anwohner.
Die hatten jahrelang unter der Geruchsbelästigung durch die Pappenfabrik gelitten.