verkehr, straße

Passagiere sitzen weiter fest

Ein Chaos-Wochenende liegt hinter dem Flughafen München:
Wegen der Sicherheitspanne sind über 300 Flüge ausgefallen.
Hunderte  gestrandete Passagiere haben die Nacht von Samstag auf Sonntag auf Bänken oder Feldbetten im Flughafen verbracht.
Und auch in der vergangenen Nacht mussten Passagiere im Terminal schlafen.
Denn mitten in der Ferienzeit sind Umbuchungen schwierig.

Der Flugbetrieb läuft wieder halbwegs normal.
Verspätungen und Flugausfällen sind aber immer noch möglich.
Und im Terminal 2 muss mit längeren Wartezeiten gerechnet werden.
Nach einem Chaos- Wochenende wollen die Behörden die Panne bei einer Sicherheitskontrolle aufklären.
Betroffene Passagiere können sich mit finanziellen Forderungen an die Lufthansa wenden.

Am Samstagfrüh hatte eine Passagierin das Chaos ausgelöst, weil sie – wohl versehentlich – in den Sicherheitsbereich gelangt war, ohne kontrolliert zu werden.
Wie ihr das gelang, ist noch unklar.
Daraufhin wurde das Terminal 2 stundenlang gesperrt