© pixabay

Passauer Studentenbuden mit am billigsten

Abitur geschafft, an welche Uni jetzt zum Studieren?
Das fragen sich viele angehende niederbayerische Studenten, wenn sie keine Lehre beginnen wollen.
Neben dem Studienfach stehen sie vor der Entscheidung, in welche Unistadt sie ziehen wollen.
Aus finanzieller Sicht können die Unterschiede beträchtlich sein.
München, Regensburg und Passau sind die größten Unistädte in der Nähe.
München, das ist bekannt, ist am teuersten.
Studierende zahlen dort laut dem Internetportal Immowelt im Schnitt 700 Euro Monatsmiete.
Doch auch Regensburg ist längst nicht mehr so günstig wie früher.
Durchschnittlich 360 Euro muss der Student monatlich hinblättern
Passau dagegen ist mit 300 Euro durchschnittlicher Monatsmiete in Bayern noch mit am günstigsten.

laut einer