wetter

Pegel an Donau und Isar steigen

Der Starkregen geht auch an Niederbayern nicht spurlos vorbei.
Die Pegel an Donau und Inn steigen weiter an.
Die Situation in Passau ist deswegen angespannt.
Aktuell liegt der Wasserstand bei über 8 Meter.
Experten gehen davon aus, dass die Stadt bald die Meldestufe vier erreicht.
Als Vorsichtsmaßnahme wurden in der Passauer Altstadt Sandsäcke verteil und Straßen und Parkplätze wurden gesperrt.
Der aktuell Pegel liegt glücklicherweise weit unter der Marke von 2013.
Das war die zweitschlimmste Flutkatastrophe für die Stadt Passau mit einem Höchstwert von 12.89 Meter.