© LandratsamtRottal-Inn

Persönliche Begrüßung durch den Landrat

61 Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine sind gestern in Eggenfelden angekommen. Und sie verbrachten nun die erste Nacht am Karl-von-Closen-Gymnasium. Dort ist die Turnhalle die erste Anlaufstelle. Ausgestattet mit allem Notwendigen bleiben die Menschen bis zu 2 Tage in einer Notunterkunft. Um die Erstversorgung mit Speisen und Getränken kümmert sich das BRK – Kreisverband Rottal-Inn. Und auch am Gymnasium Simbach gibt es noch eine Notunterkunft.