tier, tiere, © Pixabay

Pferdeschänder treibt sein Unwesen

Pferdebesitzer in Niederbayern bekommen es seit einiger Zeit mit der Angst zu tun:
Es häufen sich die Fälle von Pferde-Quälerei.
Unbekannte misshandeln die Tiere nach einem ähnlichen Muster:
Sie verletzen sie im Genitalbereich.
Der jüngste Fall ereignet sich in Grafenau im Bayerischen Wald.
Vorher gab es bereits Misshandlungen im Raum Deggendorf, Regen und Straubing-Bogen.
Die Polizei prüft, ob es sich dabei möglicherweise auch um einen einzigen Serientäter handelt.