© pixabay

Pille bezahlt vom Landratsamt

Jetzt zahlt auch das Landratsamt Landshut einkommensschwachen Frauen künftig die Anti Baby Pille.
Das gilt insbesondere für Frauen, die sich in einer besonders schwerwiegenden sozialen Notlage befinden.
Das hat der Kreisausschuss einstimmig beschlossen.
Mit den mit öffentlichen Geldern finanzierten Verhütungsmitteln sollen ungewollte Schwangerschaften und Abtreibungen verhindert werden.
Die Stadt Landshut hat einen solchen Verhütungsmittelfonds bereits im vergangenen Jahr eingerichtet.