© Regierung von Niederbayern

Suche nach Waldbränden aus der Luft

In diesen heißen Tagen erledigen Sie einen wichtigen Job:
Die Piloten der Luftbeobachtung Niederbayern.
Ab morgen schmeißen sie wieder die Motoren ihrer Flieger an.
Wegen der Trockenheit hat die Regierung von Niederbayern wieder Beobachtungsflüge angeordnet.
Vom Himmel aus sollen sie schauen, ob es irgendwo brennt.
Unterwegs sind die Flieger am Nachmittag, wenn die Lage buchstäblich brandgefährlich ist.
Gestartet wird unter anderem von Eggenfelden und Landshut.

Die Regierung appelliert dringend, in Waldgebieten äußerste Vorsicht walten zu lassen und keinesfalls mit offenem Feuer zu hantieren oder zu rauchen.
Besondere Warnhinweise gelten auch für Waldbesitzer, Jäger und alle Personen, die mit Waldarbeiten beschäftigt sind:
kein offenes Feuer im Wald oder in einer Entfernung von weniger als 100 Metern.