© Foto: Pixabay

Platz acht bei den Olympischen Spielen

Das Daumen drücken bei den Olympischen Spielen hat nichts geholfen.
Der Snowboardcrosser Martin Nörl aus dem Landkreis Landshut hat es heute nicht geschafft.
Wegen eines Sturzes hat der Adlkofener das Große Finale knapp verpasst.
In der Endabrechnung ist der Niederbayern nur auf dem achten Platz gelandet.
„Platz acht bei Olympia, das ist ein gutes Ergebnis.
Das mit dem Sturz war schade, aber ich habe schon keinen guten Start erwischt.
Das war das Problem“, sagte der Adlkofener.