© Pixabay

Polizei befreit Mann aus Abensberger Asylunterkunft

Es ist ein riesiger Einsatz gestern in Abensberg im Landkreis Kelheim.
150 Polizisten, Diensthunde und ein Hubschrauber sind dabei.
Ziel der Aktion ist eine Asylunterkunft.

Spezialeinsatzkräfte befreien in dem Heim einen Asylbewerber aus der Gewalt mehrerer Männer.
Stundenlang halten sie den 20-Jährigen fest.
Grund dafür könnte Rache gewesen sein.
Denn der Syrer soll bei einem bewaffneten Überfall in Regensburg beteiligt gewesen sein.

Dort ist wohl ein 23-jähriger Asylbewerber in einer Wohnung ausgeraubt worden – einer der Täter soll der 20-jährige Mann gewesen sein, der später in Abensberg von den Männern über Stunden festgehalten wurde.
Freunde des Mannes hätten die Polizei zur Hilfe gerufen, heißt es.

Bei dem Einsatz ist der 20-Jährige von Spezialkräften der Polizei leicht verletzt befreit worden.
Vier Tatverdächtige sind festgenommen worden.