Polizei erwischt immer mehr Schleuser

An Niederbayerns Grenzen hat die Bundespolizei zurzeit alle Hände voll zu tun:
Es versuchen wieder mehr Schleuser, Menschen illegal nach Deutschland einreisen zu lassen.
Ein Trend, der sich offenbar auch in den niederbayerischen Gefängnissen zeigt:
32 mutmaßliche Schleuser sitzen dort aktuell in U-Haft, heißt es.
So viele waren zuletzt 2015 im Knast.
Die Beschuldigten sollen vor allem Menschen aus Syrien, Afghanistan und dem Irak eingeschleust haben.