polizei

Polizei klärt Tatablauf in Reisbach

Nach den Schüssen in Reisbach hat die Polizei intensiv ermittelt und Zeugen befragt.
Jetzt ist klar, was sich am Sonntag zwischen den beiden Polen abgespielt hat.
Erst feuert der Ältere der beiden mit einer Gaspistole einen Schuss auf seinen Gegner ab.
Der entreisst ihm die Waffe und schießt mehrmals aus kurzer Entfernung auf den 44-Jährigen.
Der bleibt verletzt am Boden liegen.
Dann geht der Schütze, kommt aber wenig später zurück und tritt mehrmals mit dem Fuß auf das Opfer ein.
Der jüngere Pole sitzt in Haft, der Ältere lag im Krankenhaus, ist aber mittlerweile entlassen worden.

Die Ermittlungen der Kripo und Staatsanwaltschaft Landshut dauern an.
Gegen den 33-Jährigen wird u. a. wegen versuchten Totschlags ermittelt, der 44-Jährige muss sich u. a. wegen Verstoßes nach dem Waffengesetz verantworten.