© Polizei

Polizei kontrolliert Schulbusse

Da sehen Eltern Rot:
Wenn Schulbusse überfüllt sind.
Besorgte Eltern weisen darum die Polizei Vilsbiburg auf die Schulbusse aus Richtung Bodenkirchen hin.
Bei einer Haltestelle in Vilsbiburg schreitet die Polizei darum gestern zur Kontrolle.
Sie zählt die Schüler und die Sitz-und Stehplätze in zwei Schulbussen.

Bei dem ersten Schulbus befanden sich 82 Schulkinder im Fahrzeuginnern.
Da es sich bei diesem um eine Dreiachser handelt, darf er laut Zulassungsbescheinigung 89 Personen (65 Sitzplätze + 24 Stehplätze) befördern.
Der zweite Schulbus hatte 57 Sitzplätze.
Hier wurden genau 57 Schulkinder gezählt

Fazit:
Alles in Ordnung, keiner der Busse war überfüllt.