Polizei zieht „Rennfahrer“ aus dem Verkehr

Er hat wohl die Luitpoldstraße in Landshut mit einer Rennstrecke verwechselt.Ein 31-Jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Landshut war nicht nur mit über 100 Stundenkilometer mitten in der Stadt unterwegs.Er ignorierte auch noch eine rote Ampel.Als die Polizei den Raser stoppen wollte, drückte der nochmal aufs Gas und überfuhr zwei weitere rote Ampeln.Letztendlich konnten die Beamten den Möchtegern-Rennfahrer dann doch aus dem Verkehr ziehen.Er war betrunken und hatte offenbar auch noch Drogen genommen.