© Pixabay

Polizei zieht Silvester-Bilanz

Zum zweiten Mal in Folge ist der große Menschenauflauf an Silvester ausgeblieben.
Die Gründe dafür sind längst bekannt.
Damit war es für die Polizei in Niederbayern ein eher ruhiger Jahreswechsel.

Nur vereinzelt mussten die Beamten ausrücken.
Im Landkreis Rottal-Inn ist z.B. ein 24-Jähriger auf dem Pfarrkirchner Stadtplatz attackiert worden.
Zwei Mädchen sind in Tann durch eine Silvesterrakete verletzt worden.

Die Landshuter Polizei meldet unter anderem eine Sachbeschädigung.
Unbekannte haben in Ergolding einen Böller durch ein offenes Wohnungsfenster geworfen – zum Glück ohne schlimmere Folgen.