Verfolgung auf A92: Polizeistreife überschlägt sich UPDATE

Wilde Szenen spielen sich heute Nachmittag auf der A92 ab.
Hier sind etwa 12 Streifenwagen der Polizei hinter einem Auto her, das auf Höhe des Münchner Airports vor einer Kontrolle geflüchtet ist.
Auch ein Hubschrauber ist im Einsatz.
Die Verfolgung geht über rund 120 Kilometer.

Mit extrem hoher Geschwindigkeit rast das Auto mit Berliner Kennzeichen bis nach Wallersdorf.
Hier fährt der Pontiac von der A92 ab und wechselt die Richtung.
Mit 180 Sachen geht es Richtung Landshut.
Die Polizei lässt sich aber nicht abschütteln und verfolgt den Wagen weiter.

Bei der AusfahrtWörth an der Isar kommt es zum Crash.
Ein Streifenwagen stößt mit dem Fluchtauto zusammen.
Beide Autos überschlagen sich und bleiben neben der A 92 liegen.
Die beiden Polizisten und der Fahrer des anderen Autos werden verletzt.
Mittelschwer, heißt es.

Seit dem frühen Abend ist auch klar, warum der 60-Jährige Fahrer geflüchtet ist.
Nach ersten Ermittlungen hatte der Mann keinen Führerschein und sein Auto war nicht versichert.
Außerdem lag ein Haftbefehl gegen den 60-Jährigen vor, weswegen er vorläufig festgenommen wurde.