polizei

Polizistin ins Gesicht gespuckt

Diesen Einsatz will eine Polizistin wahrscheinlich am liebsten schnell vergessen:
In einer Landshuter Asylunkunft kommt es zu unschönen Szenen.
Zusammen mit einem Kollegen will die Polizistin einen Iraker mit Hausverbot aus der Unterkunft bringen.
Dabei ist der Mann aggressiv und versucht die Polizistin zu beißen.
Das kann die Frau gerade noch verhindern – aber nicht, dass ihr der 23-Jährige ins Gesicht spuckt.
Da sich der Mann weiter sehr aggressiv verhielt, wurden ihm Handschellen angelegt.
Zunächst brachten ihn die Beamten zur Polizeidienststelle.
Aufgrund seines Zustands erfolgte die Einweisung in ein Bezirkskrankenhaus