Polizei schnappt sich Handyfilmer bei Unfall

Stinksauer sind Feuerwehrler und Polizisten.
Bei einem schweren Unfall auf der A92 bei Dingolfing hat es Schwierigkeiten mit der Rettungsgasse gegeben.
So hat ein Laster dort für zehn Minuten beide Fahrstreifen blockiert.
Als die Feuerwehr an der Unfallstelle ankommt, muss sie einem Autofahrer helfen, der gegen einen Baum neben der A92 geknallt war.
Der schwer verletzte Mann wird aus dem Wrack befreit und in eine Spezialklinik geflogen.
Die Polizei bemerkt bei dem Einsatz, dass zahlreiche Fahrer in Schrittgeschwindigkeit vorbeirollen und mit dem Handy filmen.
Erst nach der Unfallaufnahme haben die Polizisten Zeit, die Handyfilmer anzuhalten.
Immerhin drei erwartet jetzt ein saftiges Bußgeld.

Kurz nach dem schweren Unfall auf der A92 hat es nochmal gekracht.
Wegen Trümmerteilen auf der Fahrbahn und der Vollbremsung eines 72-jährigem Pkw-Fahrers kam es zu einem weiteren Auffahrunfall.
Eine 39-jährige Pkw Fahrerin bemerkte den Bremsvorgang des vorausfahrenden Pkw-Fahrers zu spät und fuhr frontal auf dessen Fahrzeug auf.
Beide Fahrzeuge schleuderten anschließend in den angrenzenden Böschungsbereich.
Dabei wurden zwei Menschen leicht verletzt.