Protest gegen Jobabbau in Arnstorf

Die Stimmung ist eisig gestern früh in Arnstorf im Landkreis Rottal-Inn.
Das liegt aber nicht an Frost und Schnee, sondern an der Geschäftsführung der Firma „Vertiv“.
Am Standort Arnstorf ist ein massiver Stellenabbau geplant, weil ein Teil der Produktion nach Tschechien verlagert werden soll.

Laut der IG Metall sollen 110 von 223 Mitarbeitern gehen.
Und auch die Zukunft der verbleibenden Beschäftigten ist demnach ungewiss.
Gegen die Pläne der Geschäftsleitung haben gestern viele der Arnstorfer Mitarbeiter protestiert.