© Innenministerium

Radler handelt sich doppelten Ärger ein

Wenn ein Radfahrer in Schlangenlinien unterwegs ist und die Polizei ihn sieht, dann gibt’s auf jeden Fall Ärger.
Für einen Radler in Straubing gab es den gestern aber gleich doppelt.
Er ist nachmittags in der Schlesischen Straße unterwegs als eine Streife ihn aufhält.
Warum er die Spur nicht halten kann, ist schnell klar: der 45-Jährige hat Drogen intus.
Es bleibt aber nicht nur bei EINEM Strafverfahren.
Die Polizisten entdecken bei ihm auch noch jede Menge Herrenklamotten.
Die waren zuvor in einem Straubinger Geschäft verschwunden.