verkehr, straße

Radmuttern am Bürgermeisterauto gelockert?

Es ist ein übler Verdacht.
Auf den Bürgermeister einer niederbayerischen Gemeinde sind möglicherweise Anschläge verübt worden.
Ziel war der Rathauschef von Ruhmannsfelden im Landkreis Regen.
Die Polizei ermittelt jetzt.
Zweimal in nur kurzer Zeit waren am Auto des Rathauschefs die Radmuttern locker – an allen vier Rädern.
Dann gab es noch einen weiteren Vorfall:
Unter seinem Jagdauto war eine abgeschnittene Gewindestange so aufgestellt, dass ein Reifen durchbohrt wurde.
Der Bürgermeister kann sich nicht vorstellen, wer dahinter stecken könnte.