© pixabay

Raser bringen Menschenleben in Gefahr

Gemeingefährlich und rücksichtslos – anders kann das Verhalten von zwei jungen Männern aus Niederbayern wohl nicht bezeichnet werden.
Die beiden 21-Jährigen haben sich mit Auto und Motorrad ein Rennen geliefert.
Am Sonntag im Bayerischen Wald, während viele Familien unterwegs sind.

Der Notruf kommt aus einem Rettungswagen, der im Bereich Grafenau unterwegs ist und von dem Biker und BMW-Fahrer riskant überholt wird.
Nur Augenblicke später ziehen die beiden rücksichtslos an einem Transporter vorbei.
Der Gegenverkehr muss in die Eisen gehen, um einen Zusammenstoß mit den Rasern zu verhindern.
Pech für die geistigen Tiefflieger:
Eine Dash-Cam zeichnet alles auf.

Als die Polizei den beiden Bleifußjunkies den Lappen wegnehmen will, reagieren die Männer mit Unverständnis.
Ein Richter hat die Beschlagnahme dann angeordnet.
Die Polzei sucht Zeugen des Rennens gegen 16 Uhr 35 auf der Staatsstraße St 2133, zwischen den Ortschaften Stritzling, Lalling und der Einmündung in die Bundesstraße B 533, in Fahrtrichtung Grafenau.