© Redaktion Bayerns Polizei

Raser ist 74 km/h zu schnell dran

Die Polizei ist beim Thema „Bleifuß“ ja einiges gewöhnt.
Vor kurzem staunen die Beamten aber trotzdem nicht schlecht.
Kontrolliert wird die Strecke zwischen Dingolfing und Frontenhausen.
Am Schönauer Berg gehen der Polizei zahlreiche Temposünder ins Netz.
Und einer davon schießt komplett den Vogel ab:
mit 154 km/h brettert er durch die Messstelle – satte 74 zu schnell!
Die nächsten zwei Monate darf der Raser jetzt erst mal zu Fuß gehen.