© Pixabay

Raubüberfall in den frühen Morgenstunden

Die Täter kommen in der Dunkelheit:
In einer Ergoldinger Asylunterkunft spielen sich heute früh heftige Szenen ab.
Gegen 4 Uhr 30 knacken drei Männer die Eingangstür.
Dann dringen die mit Küchenmessern bewaffneten Täter in mehrere Zimmer ein, reißen die Bewohner aus dem Schlaf und fordern Geld.
Unter den Opfern ist auch ein Ehepaar mit Kleinkind.
Die Polizei sucht auch mit einem Hubschrauber nach den Gangstern – die können aber in einem Maisfeld verschwinden.
Einen fremdenfeindlichen Hintergrund schließt die Polizei aktuell aus, weil die Täter wohl einen arabischen Background haben.

Die Beschreibung:
Die drei unmaskierten Männer werden alle auf ca. 175 cm – 180 cm geschätzt.
Sie hatten eine schlanke Figur, bekleidet waren sie mit schwarzen Kapuzenpullis.
Die Täter haben Bart getragen und  Englisch mit Akzent gesprochen.

Die Opfer sind bei dem Überfall unverletzt geblieben.
Sie wurden aber vorsorglich von einem Rettungsdienst betreut.