© Pixabay

Regel-Fleckenteppich in Niederbayern

Und wieder stellen wir uns die Frage:
Was gilt wo?
Bayern hat bei den Corona-Maßnahmen wieder einen Flickenteppich.
Denn bei einer Inzidenz von über 1000 gehen in den betroffenen Regionen viele Lichter aus.
Ab Mittwoch sollen die neuen Regeln gelten.
Hotspots in Niederbayern sind aktuell unter anderem die Landkreise Rottal-Inn, Landshut und Dingolfing Landau.

Hier müssten dann zum Beispiel Restaurants, Hotels, Theater und Friseure schließen.
Sport ist auch nicht mehr erlaubt.
Hochschulen müssen auf digitale Lehre umstellen.
Schulen und Kitas bleiben offen, der Handel ebenso – hier gilt eine verschärfte Beschränkung auf eine Person pro 20 Quadratmeter.

Nicht davon betroffen sind momentan zum Beispiel die Stadt Landshut, Stadt und Landkreis Straubing sowie der Kreis Kelheim.
In Oberbayern die Landkreise Freising und Ersing.