verkehr, straße

Regelmäßig Verstöße gegen Nachtflugverbot im Erdinger Moos?

Nachtflugbeschränkungen sollen Flughafen-Anwohner vor nächtlichem Lärm schützen.
Doch an den meisten deutschen Flughäfen werden offenbar die Regelungen nicht eingehalten.
Darunter auch der Münchner Flughafen.
Zumindest geht das aus einer Analyse des Unternehmens AirHelp hervor.
So habe es im Erdinger Moos innerhalb von zwei Monaten 776 Landungen und 32 Starts von Passagierflugzeugen während der Nachtflugbeschränkung gegeben.
Der Flughafen weist die Kritik zurück. Alles werde nach Recht und Gesetz durchgeführt.
Bestimmte Flüge seien auch nachts zulässig, so ein Sprecher.
z.B. Postflüge, medizinische Flüge oder Flüge der Polizei.