© Flughafen München

Reifenpanne zwingt Flugzeug zur Umkehr

Einen dramatischen Flug haben die Passagiere einer Lufthansa-Maschine hinter sich, die vom Flughafen München gestartet ist.
Denn nach dem Start werden am Airport im Erdinger Moos Reifenteile gefunden.
Schon über Schottland muss die Maschine wieder zurück.
Über dem Flughafen in Köln geht sie in den Tiefflug, damit vom Boden aus die Reifen angeschaut werden können.

Weil am Münchner Airport das Wetter zu schlecht war, landet der Airbus in Frankfurt.
Hier können die 190 Menschen dann erleichtert von Bord gehen.