© Pixabay

Landkreis Dingolfing-Landau ist „Risikogebiet“

Schlafanzug, Zahnbürste – und  ein Coronatest.
Der sollte für Menschen aus dem Landkreis Dingolfing-Landau zum Reisegepäck gehören.

Einige Regionen in Deutschland stufen den Landkreis als Risikogebiet ein.
Zum Beispiel Schleswig Holstein.
Wer aus dem Landkreis Dingolfing-Landau kommt, muss 14 Tage in Quarantäne und sich beim Gesundheitsamt melden. Außer, die Person kann einen negativen Coronatest vorlegen.
Das gilt auch für Mecklenburg-Vorpommern.
Wer aus dem Landkreis Dingolfing-Landau in die Ferien will, sollte sich über die Regeln in seinem Urlaubs-Bundesland informieren.