© Zoll

Riesenspinne als blinder Passagier

Das ist ein Meldung mit Gänsehaut-Garantie:
Auf dem Rückflug von Australien bemerkt ein Pärchen einen blinden Passagier im Rucksack.
Die Aufregung ist groß:
Denn der blinde Passagier hat acht Beine und ist – groß.
Der Name ist quasi Programm.
Es handelt sich um eine australische Riesenkrabbenspinne.
Zum Glück ist diese Art relativ friedlich und nicht extrem giftig.
Der Flughafenzoll kümmert sich um das riesige Tier, das jetzt an einen Spinnenfreund vermittelt werden soll.
Bis jetzt ist aber noch niemand gefunden worden.