© pixabay

Rottaler bei Hundewelpen dreist abgezockt

Vielleicht hätte er es gleich bei einem seriösen Hundezüchter probieren sollen.
Ein 22-jähriger Mann aus Wurmannsquick im Landkreis Rottal-Inn wird Opfer eines Welpenbetrugs.
Er bestellt sich im Internet einen Hundewelpen und soll dafür über 800 Euro zahlen.
Nachdem er das Geld überweist, soll er nochmal fast 1000 Euro zahlen – angeblich, weil der Transport so aufwändig ist.
Diese Summe überweist er nicht, er zeigt die dubiosen Verkäufer bei der Polizei an.