Rudern: Nach EM-Titel jetzt Weltbestzeit

Der Deutschland-Achter mit dem Passauer Ruderer Felix Wimberger hat am Wochenende beim Weltcup ein Zeichen gesetzt
Bei dem Rennen im polnischen Posen unterbot das Paradeboot des Deutschen Ruderverbands sogar die bisherige Weltbestzeit. Im damit schnellsten Achter-Rennen der Geschichte, setzten sich die Mannen um Wimberger souverän vor Neuseeland und Olympiasieger Großbritannien durch. Nach dem EM-Titel vor drei Wochen holten sich die Deutschen damit den nächsten Achtungserfolg.