Rückenwind aus Dingolfing für Hubert Aiwanger

Applaus im Stehen und „Hubert, Hubert“-Rufe:
Am Wochenende haben sich die Freien Wähler in Dingolfing zu ihrer Landesversammlung getroffen.
Ihrem Chef Hubert Aiwanger haben sie dabei den Rücken gestärkt.
Hauptthema in Dingolfing war die Landtagswahl im nächsten Jahr.
Ziel:
Die absolute Mehrheit der CSU brechen.
Freie Wähler-Chef Hubert Aiwanger will die Partei breiter aufstellen.
Mit mehr sozialpolitischen Themen.
Die Freien Wähler fordern zum Beispiel kostenlose Kinderkrippen und Kindergärten und mehr Geld für Grund- und Mittelschullehrer.
Punkten will die Partei auch mit den Themen Hebammenversorgung und Altersarmut auf dem Land.
In Umfragen liegen die Freien Wähler derzeit bei etwa sechs Prozent – da ist aber noch mehr drin, glaubt Chef Hubert Aiwanger.