© Funkhaus Landshut

S-Bahn-Surfer zieht sich schwere Verbrennungen zu

War das die Suche nach dem Adrenalin Kick oder warum macht man so etwas?
Gestern Mittag surft ein 28-Jähriger auf dem Dach einer Münchner S-Bahn.
Absolut lebensgefährlich, denn die  Oberleitung trägt lt. Polizei 15.000 Volt.
Der Mann stürzt bei Freising auf den Bahnsteig.
Mit schweren Verbrennungen kommt er ins Krankenhaus.
Nach aktuellem Stand ist sein Zustand aber nicht lebensbedrohlich.