Schläge auf Maurice gestanden

Immer wieder bleiben Passanten fassungslos stehen, wenn sie am Ort der brutalen Schlägerei in Passau vorbeikommen.
Vor Bildern des getöteten 15-Jährigen stehen Kerzen und liegen Blumen..
Mittlerweile haben drei der fünf Tatverdächtigen Schläge auf den Teenager zugegeben.
Einer bestreitet die Tat, einer schweigt.

Ein Riesenpuzzle ist das, sagt der zuständige Oberstaatsanwalt.
Momentan sieht es so aus, dass die Schläger ihr Opfer nicht töten wollten – aber Verletzungen in Kauf genommen haben.
Laut Staatsanwaltschaft hat keiner der Beteiligten während der Prügelei unter Drogen gestanden.
Laut Obduktion ist der Jugendliche an seinem eigenen Blut erstickt.