Schlappe für Festwirt Krämmer

Im Streit um die Festzeltvergabe auf der Landshuter Frühjahrsdult bleibt es dabei:
Das kleinere Festzelt wird diesmal nicht von Festwirt Christian Krämmer bewirtschaftet.
Er ist vor Gericht mit seinem Einspruch gegen die Rücknahme der Zusage gescheitert.
Die Stadt Landshut hatte Krämmer zunächst die Zulassung erteilt, diese aber Ende Februar wieder zurückgenommen.
Grund: Krämmer ist wegen eines arbeitsrechtlichen Vergehens vorbestraft.
Damit hatte sein Mitbewerber Patrick Schmidt vom Zollhaus die Nase vorn.
Bei der Bartlmädult Ende August darf Krämmer wieder, weil sich kein anderer beworben hatte.