© Regierung von Niederbayern

Schluss mit den Funklöchern

Teile von Niederbayern sehen aus wie ein bunter Flickenteppich – zumindest, wenn es ums Handynetz geht.
Immer wieder gibt es Funklöcher, sogenannte weiße Flecken.
Um das zu ändern, gibt es das Bayerische Mobilfunkförderprogramm.
Das hat der Bayerische Staatsminister für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, Hubert Aiwanger, jetzt an der Regierung von Niederbayern vorgestellt.
Vertreter von knapp 160 förderfähigen Gemeinden aus Niederbayern sind gekommen und haben gespannt gelauscht.
Ihnen soll mit dem Förderprogramm unter die Arme gegriffen werden.

BU: Wirtschaftsminister Aiwanger (Mitte), Regierungspräsident Haselbeck (4. v.r.) und Handwerkskammerpräsident Dr. Haber (6.v.r.) mit Vertretern von Mobilfunkzentrum und -unternehmen. Foto: Regierung von Niederbayern