© pixabay

Schnee-Chaos im Bayerischen Wald

Der Schnee hat Teile von Niederbayern fest im Griff.
Betroffen ist aktuell der Bayerische Wald.
Hier sind Straßen wegen Baumbrüchen komplett gesperrt.
Mit einer Entspannung der Lage ist nicht vor dem Mittag zu rechnen.
Wer über gesperrte Straßen fährt, schwebt in Lebensgefahr, warnt die Polizei.

Wegen des starken Schneefalls sollen die Menschen in Niederbayern nach Möglichkeit auf Autofahrten nach Deggendorf verzichten.
Wie die Behörden mitteilten, brachen in der Region mehrere Bäume unter der Schneelast.
Zahlreiche Straßen wurden für den Verkehr gesperrt.
Die Hauptzufahrtsstraßen aus den Landkreisen Regen und Freyung-Grafenau nach Deggendorf seien deswegen teilweise nicht zu befahren, erklärten das Landratsamt und die Polizei.

Auch der Zugverkehr wird heute früh ausgebremst.
Die Waldbahn hat den Betrieb eingestellt.
Auf den Strecken Zwiesel-Grafenau und Zwiesel-Bayerisch Eisenstein waren Züge gegen umgestürzte Bäumen kollgekracht.
Verletzte hat es nicht gegeben.
Der Betreiber kündigte an, wenn möglich einen Ersatzverkehr mit Bussen einzurichten.