© Pixabay

Schockmoment für jeden Internet-User

Eine E-Mail flattert ins Postfach – der Inhalt ist die reinste Erpressung.
Die Betrüger behaupten, über die Webcam intime Aufnahmen gemacht zu haben und drohen, diese zu veröffentlichen.
Einziger Weg, dieses Horrorszenario zu verhindern: dem Erpresser viel Geld zu zahlen.
Solche Fälle häufen sich bei uns in der Region – das berichtet die Landshuter Zeitung.
65 waren es allein in diesem Jahr in Niederbayern.
Wichtig ist es, in dieser Situation sofort zur Polizei zu gehen.
Für die Opfer gibt es keinen Grund sich zu schämen, weil die Betrüger oftmals nichts in der Hand haben.