© Pixabay

Schüler totgeprügelt: Neuer Prozess zeichnet sich wohl ab

Ein grausamer Fall aus Passau wird möglicherweise neu verhandelt:
Der Prügeltod des 15-jährigen Maurice landete heute vor dem Bundesgerichtshof in Karlsruhe.
Den zwei verurteilten Tätern drohen schärfere Strafen.
Ob es zu einem neuen Prozess kommt, soll am 02. April entschieden werden.

Maurice hatte sich im Frühjahr 2018 mit einem Gleichaltrigen, den er nicht leiden konnte, zu einer Schlägerei verabredet.
Als Schaulustige mitprügelten, eskalierte die Situation.
Der Schüler erstickte nach einem Nasenbeinbruch am eigenen Blut.

Das Landgericht Passau verurteilte im Januar 2019 einen 25-Jährigen zu dreieinhalb Jahren Haft.
Drei jüngere Angeklagte bekamen Bewährungsstrafen.
Wer den todbringenden Schlag setzte, hatte sich nicht klären lassen.