Schulschwänzer am Flughafen unterwegs?

Die Kinder und Jugendlichen in Niederbayern zählen die Stunden:
Nur noch heute und morgen Schule, dann endlich Ferien.
Aber vielleicht geht´s für einige auch etwas früher los.

Kurz vor Ferienbeginn schauen Polizisten an den bayerischen Flughäfen nach Schulschwänzern.
Wobei die Bundespolizei am Flughafen München bei Kindern eher auf Entführungen oder andere Vergehen achtet.
Außerdem sind die Ferienzeiten beim internationalen Publikum für die Polizisten schwerer nachzuvollziehen.

Das ungenehmigte Fernbleiben von der Schule wird als Ordnungswidrigkeit geahndet.
Eine Verfolgung liegt jedoch nicht in den Händen der Polizei, sondern bei Schule und Landesbehörde.
Die Konsequenz kann von einer Verwarnung bis hin zur Geldbuße bis 1000 Euro ausfallen.
Am Flug gehindert werden Familien mit ihren Kindern bei einem Verstoß jedoch nicht.