© Hubert Aiwanger/Facebook

Schutzmasken zum Selbernähen

An die Nähmaschine wer nähen kann!
Dieser Aufruf kommt von Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger.
Er hat Material aufgetrieben, mit dem Schutzmasken genäht werden können.
Für eine Million Stück reicht der Stoff.

Das Material bekommen die Landkreise und kreisfreien Städte in Bayern.
Außerdem heißt es auf der Facebookseite des Politikers:
„Zusätzlich bekommt jeder Landkreis/Stadt noch mehrere hundert fertige Masken als Nähvorlage/Anschauungsmaterial und Notration, um vor Ort selbständig arbeiten zu können.
Zunächst eine Rolle/Landkreis, die großen Städte entsprechend mehr.“

Momentan ist es aber noch unklar, wo und wie der Stoff verteilt wird.
Das Landratsamt Landshut bemüht sich um Informationen.
Wir berichten aktuell in den Radio Trausnitz-Nachrichten.