© Pixabay

Schwer verletzte Jugendliche beim Grillen

Es sollte ein schöner Abend für drei Jugendliche in Aham im Kreis Landshut werden. Aber das Grillen auf dem öffentlichen Platz in der Grünanlage endete mit dem Rettungshubschrauber in einer Spezialklinik. Weil die entzündete Kohle nicht richtig brannte, schüttete ein Mädchen Bio-Ethanol auf die Glut. Bei der Verpuffung erlitt dann eine 14 jährige Verletzungen am Arm und am Nacken. Die bereits brennende Kleidung des Mädchens konnte durch einen Jungen gerade noch gelöscht werden.