Schwerer Arbeitsunfall im Landskreis Landshut

In Neufahrn in Niederbayern ist ein Arbeiter mit heißem Teer übergossen worden.Ein LKW sollte Asphalt in einen bereitgestellten Schubkarren gießen.Plötzlich öffnete sich beim Kippen gleich die gesamte Heckklappe.Der heiße Teer floß auf einen Arbeiter, der neben dem Schubkarren stand.Der LKW Fahrer und die anderen Arbeiter wühlten den Verschütteten teilweise mit bloßen Händen aus dem bis zu 180 Grad heißen Teer.Der Arbeiter kam mit schwersten Verbrennungen in eine Spezialklinik und schwebt noch immer in Lebensgefahr.