© Pixabay

„Schwimmender Holländer“ hält Polizei auf Trab

Es gibt nichts, dass es nicht gibt.
So ziemlich jeder Polizist in Niederbayern dürfte das im Hinterkopf haben.
Ein Einsatz der Marke „Kurios“ spielt sich im Bayerischen Wald ab.

Hier verfolgen die Beamten ein motorisiertes Amphibienfahrzeug – gesteuert von einem Niederländer auf dem Schwarzen Regen.
Zu seinem Pech war er nicht wirklich legal unterwegs.
Sein Gefährt zählt als motorbetriebenes Boot – und damit dürfen Privatpersonen nicht über den Regen fahren.
Der Niederländer wird belehrt und verlässt danach den Fluss.