polizei

Sekundenschlaf mit bösen Folgen

Mitten in der Nacht fällt ein offenbar völlig übermüdeter LKW-Fahrer auf der A 93 in einen  Sekundenschlaf.
Bei Hausen gerät der Laster außer Kontrolle.
Er walzt 200 Meter Mittelleitplanke nieder und bleibt dann quer zur Fahrbahn stehen.
Der Anhänger stürzt um.
Die Bergung ist ein riesen Aufwand.
In Richtung Regensburg geht auf der A 93 nichts mehr.
Von zwei Uhr in der Nacht bis sieben Uhr heute früh ist die Autobahn darum dicht.
Wegen der Reparaturarbeiten kommt es aber noch Stunden zu Behinderungen.
Die beiden linken Fahrspuren bleiben heute vermutlich bis zum späten Nachmittag im Bereich der Unfallstelle gesperrt.