© Quelle: wikipedia

Showdown in Straubing: Neonazis gegen „buntes Volk“

In Straubing dürfte es heute Abend laut werden

Die Neonazi-Partei der „III. Weg“ will heute in der Stadt aufmarschieren.
Sie will ein Zeichen gegen Zuwanderung und angeblicher Überfremdung setzen
Verschiedene Straubinger Bündnisse veranstalten gleichzeitig eine Gegenundgebung.
Weil die Demo der Neonazis mit etwa 40 Teilnehmern deutlich kleiner ist, müssen sie auf einen kleinen Platz ausweichen.
Und der liegt genau vor der Straubinger Polizei.
Die Gegendemo hat 400 Menschen angekündigt.
Hier treffen sich die Teilnehmer um 18 Uhr auf dem Ludwigsplatz.

„Die Polizei wird mit ausreichenden Kräften vor Ort sein“, so ein Polizeisprecher.

Der III. Weg ist eine rechtsextremistisch-neonazistische Kleinpartei, die insbesondere in Bayern aktiv ist.
Sie wurde 2013 unter maßgeblicher Beteiligung ehemaliger NPD-Funktionäre und Aktivisten des im Juli 2014 verbotenen Freien Netzes Süd gegründet