Sigi Hagl wird Kandidatin für OB-Wahl

Die Entscheidung ist gefallen:
Sigi Hagl wird für die Landshuter Grünen ins Rennen um den Oberbürgermeister-Posten gehen!
Damit muss sich der Fraktionsvorsitzende Stefan Gruber der Landesvorsitzenden geschlagen geben.
Er zeigt sich in der heutigen Pressekonferenz aber mehr als sportsmännisch.
Sigi Hagl bringt eine große politische Erfahrung mit und kann sich seiner Unterstützung sicher sein.

Hagl erklärte, dass sie sich ab Oktober aus der Landespolitik zurückziehen und nicht mehr für den Landesvorsitz kandidieren werde.
„Im Oktober 2019 werde ich nicht mehr zur Wiederwahl als Landesvorsitzende antreten.
Dieser Schritt ist reiflich überlegt und war keine leichte Entscheidung.
Ich bin sehr gerne Landesvorsitzende, doch sechs Jahre sind ausreichend“, sagte Sigi Hagl.
Mit neuen Leuten würden auch wieder neue Ideen in die Partei kommen.
Diesen Weg wolle sie freimachen.

Bei den Grünen werden die beiden Chefposten immer für zwei Jahre vergeben und getrennt voneinander gewählt.
Anfang März steht jetzt zunächst die Neuwahl für den zweiten Chefposten an.
Neben Amtsinhaber Eike Hallitzky stellt sich der Wahl auch Hermmann „Beppo“ Brem.
Die Neuwahl hätte turnusgemäß eigentlich schon im Herbst 2018 erfolgen müssen, wurde damals aber wegen der Landtagswahl verschoben.