© PIXABAY

Sind da Querdenker am Werk?

Das Naturschutzgebiet am ehemaligen Truppenübungsplatz in Landshut ist ein beliebter Freizeittreff für Spaziergänger und Radfahrer. Aber seit einiger Zeit gibt es dort vermehrt Schmierereien mit scheinbarem Bezug zur Impfkampagne und Corona. 8 Graffitis hat die Polizei entdeckt. Und ein paar Kilometer weiter in Wörth an der Isar haben Unbekannte an acht Häusern ähnliche Schmierereien hinterlassen. Die Polizei vermutet deshalb einen Zusammenhang. Der entstandene Schaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Die Kripo Landshut die in diesen Fällen ermittelt, bittet um Zeugenhinweise.