© Pixabay

Sind Niederbayerns Kirchen anfällig für Corona?

Die heilige Messe in Niederbayern – ein Corona-Hotspot?
Dieser Frage ist das Bistum Regensburg nachgegangen.
Ergebnis:
Bei Gottesdiensten im Bistum gibt es nachweislich keine Corona-Infektionen.
Gesundheitsämter sind demnach verpflichtet, Infektionsgeschehen mit mindestens zwei Personen in einem Kontext zu melden.
Auf Gottesdienste sind solche Fälle bisher nicht zurückzuführen, sagt die Regierung von Niederbayern.
Nach Angaben vom Robert-Koch-Institut gelten Gottesdienste als relativ sicher – wenn die Hygienekonzepte eingehalten werden.