Smartphones und die Kälte

Nicht nur wir frieren bei der Kälte aktuell, auch unsere Smartphones vertragen diese Temperaturen oft nicht optimal. Manchmal schaltet sich das Handy sogar ganz aus.

Wie schlimm ist die Kälte wirklich für die Akkus?

Entwarnung - das Smartphone ist nicht gleich kaputt wenns bei ein paar Grad Minus draußen plötzlich ausgeht. Das ist eine Art Schutzfunktion!
Apple sagt zum Beispiel, nutzen können wir die iPhones bei 0 bis 35 Grad. Lagern - oder eben einfach in der Hand tragen, aber nicht benutzen - geht von -20 bis +45 Grad.

Was kann man tun?

Grundsätzlich ist es gerade überhaupt nicht sinnvoll das Handy irgendwo im Kalten zu lassen. Unbedingt mit reinnehmen!
Wenn wir draußen unterwegs sind aufm Weihnachtsmarkt oder so, das Handy vielleicht lieber in der warmen Hosen- oder Jackentasche lassen. Auch in Handtaschen oder Rucksäcken kühlen die Smartphones schnell ab.

Und falls das Handy dann doch mal ein bisschen zu viel Kälte abgekriegt hat und sich ausgeschaltet hat, ist ganz ganz wichitg: Warten! Nicht gleich aufladen, sondern erst wenn es nach einer guten halben Stunde wieder Zimmertemperatur hat.

Dass Heizung und Fön auch nicht gut für's Smartphone sind, versteht sich von hoffentlich von selbst!